GALERIE
Print Friendly, PDF & Email

Eltern-Info 2020-17


Liebe Eltern 

Die kältere Jahreszeit steht vor der Tür, damit verbunden ist die Saison der laufenden Nasen und anderer Erkältungserscheinungen. Die Verunsicherung ist gross: Wie können Sie zwischen einer Erkältung und dem Virus unterscheiden? Das beiliegende Merkblatt und die Erläuterungen im zweiten Teil des Infobriefes sollen Ihnen dabei helfen. 

Vorweg möchte ich Sie auf eine Terminänderung aufmerksam machen. 

Terminänderungen Elternkafi 

Von verschiedenen Eltern wurde ich angefragt, ob wir den Wochentag für das Elternkafi variieren könnten, damit auch Eltern, die am Donnerstag anderweitige Verpflichtungen haben daran teilnehmen können. 

Bis Ende des ersten Semesters gelten deshalb neu folgende Termine (jeweils 9.15-10.00): 

  • Freitag, 23. Oktober 
  • Mittwoch, 25. November 
  • Montag, 18. Januar 

Aufgrund der aktuellen Coronasituation wird die Zahl auf 6 Personen reduziert und eine An-meldung per Mail an elisabeth.brugger@ps-amden.ch ist erforderlich. Für das Elternkafi von nächster Woche melden Sie sich bitte bis am Donnerstag, 22.10 um 10:00 an. 

Ich freue mich über weitere interessante Gespräche mit Ihnen! 

Corona und Umgang mit Erkältungssymtomen 

Für die Zeit nach den Herbstferien beachten Sie bitte folgende Hinweise: 

Schutz und Hygienemassnahmen 

Wir alle wollen gesund bleiben und deshalb müssen auch wir alle unseren Beitrag leisten. Ganz zentral ist die Einhaltung der Hygiene- und Schutzmassnahmen. Wir werden diese mit den Kindern nochmals besprechen und durchsetzen. Bitte helfen Sie mit, indem Sie die Kin-der auch im Freizeitbereich an die richtigen Verhaltensweisen erinnern. Dazu gehören ins-besondere: 

  • das regelmässige Händewaschen 
  • das Einhalten des Abstands von 1.5 Metern 
  • keine Hand, keine Faust, keine Umarmung (Begrüssung immer mit Abstand) 

Die kalte Jahreszeit hat begonnen. Das Schulhaus ist gut geheizt, aus Hygienegründen wer-den wir weiterhin regelmässig lüften. Bitte sorgen Sie deshalb dafür, dass Ihr Kind warm und in Schichten gekleidet ist. 

Wo im Schulhaus der Abstand von 1.5 Metern nicht eingehalten werden kann und/oder Er-wachsene sich länger als 15 Min. im gleichen Raum aufhalten, tragen Erwachsene Masken. 

Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen 

Wie immer gilt, dass kranke Kinder die Schule nicht besuchen. Das beiliegende Merkblatt der Deutschschweizer Volksschulämter Konferenz (DVK), welches in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) entstanden ist, soll Ihnen beim Entscheid helfen, ob Ihr Kind zu Hause bleiben muss oder in die Schule gehen darf. 

Schülerinnen und Schüler, welche in der Schule Krankheitssymptome zeigen (einfache Er-kältungssymptome zählen nicht dazu!), werden von der Lehrperson nach Rücksprache mit den Eltern nach Hause geschickt. 

Uns ist bewusst, dass die Erkältungsfrage nicht einfach zu beantworten ist. Daher sind wir ganz besonders auf Sie, liebe Eltern, und auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen angewiesen. 

Kontakt 

Wenden Sie sich bei Fragen bitte an die Klassenlehrperson Ihres Kindes oder an die Schulleitung. 

Danke, wenn Sie sich zum Wohle Ihres Kindes und der ganzen Schule an diese Verhaltens-regeln halten. 

Herbstliche Grüsse 

Elisabeth Brugger Schulleiterin 

Vergangene

Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch dieser Website in Ihrem Computer dauerhaft oder temporär gespeichert werden. Zweck der Cookies ist insbesondere die Analyse der Nutzung dieser Website zur statistischen Auswertung sowie für kontinuierliche Verbesserungen. In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren. Bei deaktivierten Cookies stehen Ihnen allenfalls nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung.